Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/puppenzahl19

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#2 (Wohin geht die Zeit?)

Und ich folge ihm heimlich. Von nahem betrachtet sieht er nicht aus, wie ein Katzenfänger. ein mittelalter Mann mit müden Augen und hängenden Schultern. Und ich folge ihm heimlich, bis zu den Schließfächern am Hauptbahnhof, auf leisen Pfoten und in sicherer Distanz. Er sieht sich nicht um, noch hält er sich auffallend geheimnisvoll. Kurz berührt er das Schloss, nickt, wendet sich ab und geht.

Als seine Gestalt von der Masse verschluckt wird, kann ich die Neugier nicht länger bezähmen und husche zum Schrank, vorbei an den müden Figuren, die im Alkoholrausch nicht klar sehen können.

Und wenn du die Tür öffnest, wirbeln dir verknitterte Kalenderblätter entgegen und du wirst begreifen, dass deine Zeit fast um ist. und dass du zu wenig gelebt hast und zu lange gesucht, nach dem Grund und dem Sinn.

Und als ich die Tür öffne, wirbeln mir zerknitterte Kalenderblätter entgegen und ich begreife, dass meine Zeit fast um ist.
28.6.10 07:35
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (28.6.10 14:08)
Und irgendjemand sagte da vor einiger Zeit, sie könne nicht schreiben. Was wohl die Untertreibung des Jahres gewesen ist.... . Echt schön ist dieser Text!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung